1. Erfa

Mainau - 17.06.2004

Kick Off Meeting auf der Insel Mainau

Nach der Begrüßung der Teilnehmer durch Herr Görgner und Herr Möhring hat Herr Görgner einen kleinen Einblick über die Insel Mainau und die Mainau GmbH gegeben. Die Mainau GmbH stützt sich auf drei Bereiche (Park und Garten, Gastronomie mit 8 Outlets und Souvenirs). Im Jahr werden ca. 1,25 Mio Besucher gezählt.


Das Umweltmanagement der Mainau GmbH wurde durch Herr Worm vorgestellt. Das Umweltmanagement der Mainau GmbH durch die EMAS zertifiziert worden. Zur Zertifizierung trugen im Wesentlichen folgende Punkte bei:

    • Energiegewinnung durch Solardächer und ein Holzschnitzelheizwerk
    • Notfallpläne und Notfallübungen
    • Gefahrenvorsorge
    • Umweltbeauftragte in allen Abteilungen
    • Regelmäßige Schulungen der Mitarbeiter
    • Mülltrennung

Vorteile aus der Zertifizierung ergeben sich im Kostenbereich durch geringere Energie- und Müllkosten (Vergütung der Abgabe von Wertstoffen), durch die Bereitstellung von Fördermitteln. Ein wesentlicher Punkt des Umweltmanagement ist auch das verbesserte Image nach außen hin.



Während des Walk – Around hatte man sehr gute Möglichkeiten, die unterschiedlichen Outlets der Mainau Gastronomie kennen zulerenen Die Diskussion über Kundenbindung und Kundenbetreuung ging vom Walk – Around nahtlos in den Nachmittag über. Es stellte sich heraus, dass alle Teilnehmer in den Betrieben die gleichen Sorgen haben.

Sehr positiv wurde die Betreuung der Busfahrer durch die Mainau GmbH eingeschätzt. Seit diesem Jahr gibt es die erste Bustrankstelle Deutschlands am Eingang zur Insel Mainau. Die Busfahrer haben die Möglichkeit, zum Großhandelspreis ihre Vorräte in den Bussen aufzufüllen. Die Getränke werden zum Großhandelspreis abgegeben, Gewinn macht man über die Rückvergütung bei der Industrie. Geplant ist eine VIP Card für Busfahrer und eine Zusammenarbeit mit anderen Parks.


Durch die lockere und ungezwungene Atmosphäre während der gesamten Veranstaltung war ein sehr guter Erfahrungsaustausch zwischen den einzelnen Teilnehmern möglich. Alle gaben ein positives Feedback zu dieser Veranstaltung und haben sehr großes Interesse an einer Weiterführung der ErFa Gruppe. Es wurde vereinbart, dass vorerst keine Mitteilung an die Fachpresse gemacht wird und auch keine Vertreter der Industrie eingeladen werden. Geplant sind zukünftig zwei Treffen pro Jahr (kurz nach Saisonbeginn und im Herbst).

Vorschläge zum Termin und zum Ort sowie zu den Themen werden von Herr Möhring gern entgegen genommen.


Zum Abschluss möchten wir uns noch einmal bei Herr Görgner und Herr Mey für die Einladung und die gute Bewirtung bedanken.